1. Archiv
  2. Aktivitäten 2019

Aktivitäten 2019

Aktivitäten 2019

Donnerstag, 10. Oktober 2019

Volksschüler erhielten Lesegutscheine

Dank der Kooperation mit der Dornbirner Sparkasse dürfen sich die Erstklässler der Volksschule auch in diesem Jahr über Lesegutscheine der Bibliothek freuen.

Bereits zum siebten Mal tritt die Dornbirner Sparkasse als starker Partner dieser Aktion auf und sorgt auch in diesem Schuljahr dafür, dass sich interessierte Kinder ohne finanziellen Aufwand in der Bibliothek austoben dürfen. Die Gutscheine für ein Jahresabonnement wurden in den letzten Tagen an die Schulkinder übergeben. Andreas Schenk, Filialleiter der Dornbirner Sparkasse Altach, freute sich über das rege Interesse der Kinder und wünschte gleichzeitig viel Spaß beim Lesen. Begeistert zeigten sich nicht nur die Schulkinder, auch die Klassenvorstände fanden diese Aktion bemerkenswert. Der Bildungsauftrag wird vom Team der Bibliothek sehr ernst genommen, deshalb wurde direkt im Anschluss an die Übergabe der Gutscheine ein Bilderbuchkino vorgetragen. Tamara Basile las „Kater Kamillo kommt in die Schule“ von Rob Scotton vor. Die Kinder waren begeistert.

----

Montag, 7. Oktober 2019

Richtig Lernen will gelernt sein

Der Vortrag „Richtig Lernen lernen“ sorgte am Montagabend für eine bestens besuchte Bibliothek. Anita March und Christine Kopf-Kempter referierten zu diesem komplexen Thema und hatten zahlreiche Tipps auf Lager. 

Im Vortrag, welcher das Team der Bibliothek in Kooperation mit dem Elternverein Altach organisiert hatte, wurden zahlreiche Methoden für einen besseren Lernerfolg vorgestellt. Wasser trinken, seinen Arbeitsplatz ordentlich halten, Lernportionen machen oder bewusst kurze Pausen einlegen, waren einige Tipps die den 25 Teilnehmern ans Herz gelegt wurden. Ebenfalls informierten die Referentinnen über die verschiedenen Lerntypen (Kinästhetischer Lerntyp, Visueller Lerntyp, Auditiver Lerntyp) und mit welchen Methoden am besten gelernt werde kann. Als zusätzliche Unterstützung hatten die Vortragenden jede Menge Anschauungsmaterial wie Spiele oder Hilfsmittel mitgebracht und im Anschluss zum Vortrag gab es noch ausreichend Gelegenheit, sich mit ihnen auszutauschen.

 

 

Montag, 30. September 2019

Eifrige Leser wurden belohnt

Traditionell veranstaltet die Bibliothek Altach während der Schulferien, also von Juli bis September, das SOMMERLESEN. Auch in diesem Jahr erhielten die eifrigen Leser für jedes gelesene Buch einen Stempel in ihren Lesepass. Insgesamt 304 solcher Pässe (Rekord!) fanden den Weg in die Gewinnbox und hatten somit die Chance auf einen der 15 Preise.

„Lesen ist nach wie vor sehr beliebt. Gerade in Zeiten von Handy & Co. freut uns die große Anzahl der abgegebenen Lesepässe sehr. Wir dürfen mit Stolz behaupten, dass der Lesepass der Öffentlichen Bibliothek Altach auch im neunten Jahr seines Bestehens nichts von seiner Attraktivität eingebüßt hat. Insgesamt wurden mit diesen 304 abgegebenen Lesepässen 1824 Bücher ausgeliehen. Das heißt, dass von den Kunden der Bibliothek Altach im vergangenen Sommer pro Tag 32,6 Bücher gelesen wurden“, freute sich Leiterin Wilma Schneller.

Am Montagabend war es nun also an der Zeit die Gewinner zu ziehen. Der Hauptpreis, ein E-Book-Reader, ging an Larissa W. aus Altach. Aber auch die restlichen Preise hatten es in sich. So durften sich die Gewinner u.a. über Kino-, Abo- oder Buchgutscheine und zahlreiche tolle Bücher freuen.

----

Montag, 09. September 2019

Tolle Tipps für Biker und Wanderer

„Volles Haus“, hieß es am Montagabend in der Bibliothek Altach. Grund dafür war der die Buchvorstellung „Bike Guide Ostschweiz“ von Alexander Sonderegger.

Der Autor und passionierte Biker berichtete in der vollbesetzten Bibliothek über die in seinem Buch angeführten Touren, deren Schwierigkeitsgrade sowie E-Mountainbikes und untermalte seine Ausführungen gleichzeitig mit eindrücklichen Bildern und Videos. Das Buch „Bike Guide Ostschweiz“ erscheint demnächst und ist im regulären Buchhandel zu erwerben. Über 40 – vorwiegend männliche - Biker, Wanderer und auch solche die sich überlegen ein E-Mountainbike anzuschaffen erhielten vor Ort wichtige Tipps vom Buchautor und auch von Stefan Wäger (Zweirad Wäger). Alle Touren aus dem Buch können auch online abgerufen bzw. mit einer GPS-App verknüpft und nach Schwierigkeitsgraden bewertet werden. Für interessierte Biker stehen neben dem aktuellen Werk auch die Bücher „Bike Guide“ und „Bike Guide Easy“ (für leichte Touren inkl. Berghüttenführer) als nützliche Ratgeber zur Verfügung

 

Donnerstag, 13. Juni 2019

Mein Opa sitzt in einem Zeitreisemobil

Demenz ist eine Krankheit im Kopf. Sehen kann man das nicht. Es tut auch nicht weh. So beginnt das kleine Bilderbuch, welches den Kindern der 4. VS-Klassen die schleichende Krankheit näherbrachte.

Alexandra Bereuter von der Aktion Demenz amKumma erklärte mittels praktischen Beispielen was es bedeutet, an Demenz zu erkranken: Wenn Opa unsicher ist, kann es sein, dass er sich mit seinem Zeitreisemobil auf die Reise in die Vergangenheit begibt. Denn an die Vergangenheit kann er sich noch sehr gut erinnern - an die Namen seiner Kinder, an Reisen oder Ausflüge oder einfach nur daran, dass er sich zuhause gerne im Garten aufgehalten hat. Dann kann es vorkommen, dass er seinen Enkel mit seinem Sohn verwechselt oder nicht mehr weiß, in welchem Raum sich das Badezimmer befindet. Aufgrund der zahlreichen Wortmeldungen während dem Workshop wurde sehr deutlich, wie groß das Interesse der Kinder war.

Bereuter erklärte den Kindern, warum es dazu kommt, dass alte Menschen Dinge verwechselt oder Sachen vergessen und forderte die Schüler*innen auf, mit älteren Leuten viel Geduld zu haben, immer freundlich zu bleiben, Hilfe anzubieten und vor allem Respekt entgegenzubringen. „Geht mit euren Mitmenschen genau so um, wie ihr selber behandelt werden möchtet,“ gab Bereuter den Kindern abschließend noch einen Tipp mit auf den Weg.

 

----

Mittwoch, 12. Juni 2019

auf Buchfühlung

Interessante Gespräche ergaben sich wieder auf dem letzten Literaturtreff AufBuchfühlung am Mittwoch, den 12.06.2019. Die gemeinsame Lektüre „weg“ von Doris Knecht, 2019, Rowohlt Verlag gab genügend Anlass dafür. Im Anschluss daran hatte sich Sabine Jäger wieder bestens vorbereitet und gewährte einen Einblick in die sog. „Frauenliteratur“. Sie durchleuchtete die geschichtliche Literaturlandschaft und stellte eine kurze Zusammenfassung mit wichtigen Autorinnen und deren prägenden Werke vor.   

Danke an alle anwesenden für den netten Abend und die schönen Gespräche, wir freuen uns schon aufs nächste Treffen: AufBuchfühlung am Mittwoch, 11.09.2019, 19:30 Uhr.

Als gemeinsame Lektüre wurde das Buch „die Älteste“ von Thomas Sautner, 2015, Picus Verlag ausgewählt. Außerdem widmen wir uns der deutschsprachigen Verlagslandschaft, durchleuchten deren Schwerpunkte und geben Einblick ins Verlagswesen.

Wir wünschen Ihnen einen schönen und erholsamen Sommer und freuen uns, Sie beim nächsten Treffen AufBuchfühlung bei uns begrüßen zu dürfen.

Nächster Termin: 11.09.2019, 19:30 Uhr, Bibliothek Altach

Lektüre: „die Älteste“ von Thomas Sautner, 2015, Picus Verlag; ISBN 978-3-711720214

 ----

Donnerstag, 6. Juni 2019

Irmgard Kramer zu Gast in der Bibliothek

Die bekannte Autorin Irmgard Kramer (die 17 Erkenntnisse des Leander Blum / Am Ende der Welt traf ich Noah) machte Station in Altach und stellte den Kindern der VS Altach einige ihrer Bücher vor.

Begeistert lauschten die Schüler*innen der 3b und 3c Klasse den Ausführungen der Autorin. Unterstützt mit zahlreichem Bildmaterial stellte sie die Protagonisten aus ihrer Reihe „Pfeffer, Minze und die Schule“, „Sunny Valentine“ und der „Piratenschiffgang“ vor. Natürlich durften ausgewählte Leseproben aus den Erzählungen nicht fehlen.

Kramer ist gebürtige Dornbirnerin, verbrachte lange Zeit im Bregenzerwald und lebt und arbeitet jetzt in Wien. Als ehemalige Volksschullehrerin weiß sie genau was es braucht, um Kinder zum Lesen zu begeistern.

Diese Veranstaltung konnte mit freundlicher Unterstützung der Landesbüchereistelle Vorarlberg durchgeführt werden.

----

Samstag, 27. April 2019

Bücherbasar

Gut erhaltene Bücher und Spiele fanden ein neues Zuhause.

Eine große Auswahl an gut sortierten Büchern, DVDs und Spielen standen am Samstag für die Besucherinnen und Besucher der Bibliothek Bereit. Zahlreiche Buchspenden und aussortierte Medien der Bibliothek wurden vom Team liebevoll arrangiert und das Schmökern und Stöbern machte sichtbar Spaß.

Außerdem servierte das Team der Bibliothek selbst gebackenen Kuchen und eine Tasse Kaffee. So konnte stand einem erlesenen Vormittag in der Bücherei nichts mehr im Weg.

----

12. April 2019

Ostern in der Bibliothek

Ostergeschichte trifft Bastelspaß

Vergangene Woche stand das anstehende Osterfest im Mittelpunkt der Aktivitäten in der Bibliothek. Um die Kinder einzustimmen wurde ihnen das Bilderbuchkino „Helma legt los“, geschrieben von Ute Krause, vorgelesen.

Danach wurde eifrig ein Osternest mit lustiger Henne und ein bunter Schmetterling gebastelt. Dabei wurde gezeichnet, gefaltet, geschnippelt und geklebt und es entstanden wunderbare österliche Kreationen. Zwischendurch gab es eine kleine Jause zur Stärkung und welch Überraschung: hatte doch der Osterhase ganz heimlich das gebastelte Nest mit einer Leckerei befüllt, welches die Kinder mit dem Versprechen, das Nest erst an Ostern zu plündern, mit nachhause nehmen durften.

---

11. April 2019

Lesefest in der Bibliothek

Am 11. April 2019 feiert ganz Vorarlberg den Vorlesetag und auch das Team der Bibliothek Altach hat sich wieder etwas ganz Besonderes einfallen lassen.

Lesen soll Freude machen und selber Vorlesen macht riesigen Spaß. Da eines der besten Bilderbücher überhaupt heuer sein 50jähriges Jubiläum feiert, wurde dies zum Anlass genommen, um es den Kindern besonders schmackhaft zu machen. Mittels Kamishibai wurde das Bilderbuch den VS-Kindern vorgelesen und im Anschluss wartete ein spannendes Quizz mit kniffligen Fragen zur Geschichte auf sie. Wurden alle Fragen richtig beantwortet, gabt es noch eine ganz besondere Überraschung: Im Selfie-Corner konnten sich die Kinder mit den wunderschönen Flügeln des Schmetterlings aus der Geschichte der kleinen Raupe Nimmersatt ablichten lassen.

Der Selfie-Corner war anschließend für weitere zwei Wochen während den Öffnungszeiten für alle Kinder zugänglich.

---

03. April 2019

DAS ICH IN MIR - Aktion Demenz amKumma

„Weg vom Geist hin zu Bauch und Herz“, so erweitert Tatjana Weiler die Übersetzung des Wortes Demenz (lat. weg vom Geist).

Am 3.4.2019 war sie zu Gast in der Bibliothek Altach und las Passagen aus ihrem Buch „Das Ich in mir oder wer ist Georg?“ und erzählte eindrücklich über die Zeit mit ihrem an Demenz erkrankten Vater. Tatjana Weiler ermunterte dazu, Hilfe frühzeitig anzunehmen und beispielsweise ein Tagebuch der positiven Momente zu führen. In schwierigen Situationen finde man dann die lebenswerten und schönen Momente, an die man sich gerne erinnert - gerade bei Begebenheiten, wenn plötzlich Bauch und Herz in den Vordergrund rücken und sich, so wie bei ihrem Vater, Gefühle offen zeigen.

„Weil unsere Welten alle verschieden sind und keine der anderen gleicht, warum nicht das Vergnügen wagen und eintauchen in eine andere Welt als die unsere – vorbehaltlos, ohne zu verändern, aufzuklären oder zu werten…“ (Tatjana Weiler)

Diese Veranstaltung wurde gemeinsam mit Aktion Demenz amKumma und der Bibliothek Altach organisiert.

---

14. März 2019, 8-10.00 Uhr, Bibliothek Altach

Ein Freund wie kein anderer – Lesung mit Oliver Scherz

Der gelernte Schauspieler und etablierte Kinder- und Jugendbuchautor Oliver Scherz war vergangenen Donnerstag zu Gast in der Bibliothek.

Begleitend auf seiner Gitarre, welcher er die wunderbarsten Töne entlockte, entführte der Autor die Kinder der 3a und 3c der VS Altach in den tiefen Wald, wo die Familie Erdhörnchen lebte. Gemeinsam mit dem Erdhörnchen Habbi machten sie sich auf den Weg und erkundeten – ganz entgegen dem ausdrücklichen Verbot von Erdhörnchen-Mamma - die Gegend abseits der sicheren Trampelpfade. Bei einem dieser verbotenen Ausflüge entdeckte Habbi den schwer verletzten Wolf Jaruk. Wie könnte Habbi ein verletztes Tier einfach allein lassen? Und so begann die ungewöhnliche Geschichte einer Freundschaft, die es eigentlich nicht geben darf.

Oliver Scherz fesselte die Kinder mit seiner abenteuerlichen Geschichte und mucks-mäuschen-still, mit großen Augen und klopfenden Herzen verfolgten die Kinder die Geschehnisse auf der Bühne. Im Anschluss zur Lesung durften die Kinder Fragen an den Autor stellen, welcher sich positiv überrascht über die gestellten Fragen äußerte. Er ließ es sich dann auch nicht nehmen, jedem Kind ein Autogramm zu geben und die Bücher der Bibliothek zu signieren. Diese Lesung konnte mit freundlicher Unterstützung der Landesbüchereistelle im Amt der Landesregierung Vorarlberg durchgeführt werden.

---

01. März 2019, 8-10.00 Uhr, Bibliothek Altach

Leseabenteuer zum Thema Vorarlberg

Am Freitag, den 01.03.2019 herrschte große Aufregung in der Bibliothek, war doch die Autorin Margit Brunner Gohm mit ihrem Buch „Anna und Paul entdecken Vorarlberg“ zu Gast.

Die Schülerinnen und Schüler der VS-Klasse 4c und ihre Lehrerinnen Barbara Spenger und Susanne Aberer lauschten gespannt dem Abenteuer der Kunterbunts im Hohenemser Palast. Im Anschluss durften die Kinder an einer Leserally teilnehmen. Verteilt auf sieben Stationen, welche in der Bibliothek, aber auch auf dem Dorfplatz zu entdecken waren, mussten die Mädchen und Buben knifflige Fragen zu unterschiedlichsten Bereichen mit Vorarlbergbezug beantworten. Nebenbei wurde gebastelt, gezeichnet und auch einen „Anti-Schulstress-Tee“ aus heimischen Blüten und Kräutern gemischt. Unter allen erarbeiteten Fragebögen wurde ein glücklicher Gewinner gezogen, welcher nun ein Buchexemplar von Anna und Paul sein Eigen nennen darf.

Die KL Barbara Spenger bedankte sich bei der Bibliothek, dass ihre Schülerinnen und Schüler an diesem besonderen Leseabenteuer teilnehmen durften.  Einen besonderen Tipp konnte die Autorin Brunner Gohm den Zuhörern noch mit nach Hause geben: In jedem Buch befindet sich ein Code, mit welchem Unterrichtmaterialien und Malvorlagen kostenlos von der Kunterbunt-Homepage heruntergeladen werden können. Es ist ihr ein großes Anliegen, den Kindern mit Spaß und Freude das „Ländle“ näher zu bringen.

---

18.02.2019, 14:00 – 15:30 Uhr, Bibliothek Altach

Spannender Nachmittag in der Bibliothek

Die Kinder vom Kindergarten Oberdorf erlebten am vergangenen Montag einen ganz speziellen Nachmittag. Gemeinsam mit Maria Koler, Pädagogin mit Schwerpunkt Lese- und Sprachförderung wurde ein spannendes Bilderbuch erarbeitet.

Koler lebt in Oberbozen (Südtirol), studierte Germanistik und Pädagogik, hat bibliothekarische Ausbildungen absolviert, ist Rezensentin für Kinderbücher und führt verschiedenste Fortbildungen im Bereich der Lese- und Sprachförderung durch.

Gemeinsam mit den Kindern las sie zunächst aus dem Bilderbuch „Das vergessliche Eichhörnchen“. Dabei erarbeitete Koler anhand von Stofftieren (Eichhörnchen, Igel, Siebenschläfer und Eichelhäher) den Lebensraum Wald und erklärte den jungen Gästen die Nahrung der einzelnen Tiere sowie ihre Gewohnheiten im Winter (Winterschlaf – Winterruhe – keine Winterruhe). Anschließend wurde eine kleine Auflockerungsübung durchgeführt und zu guter Letzt ein Lesezeichen mit einem Eichhörnchen-Stempel und einer bunten Feder gebastelt.

„Leuchtende Augen und spitze Ohren sind die schönste Bestätigung für meine Arbeit“, freute sich Koler im Anschluss. Diese Veranstaltung wurde in Kooperation mit der Landesbüchereistelle durchgeführt

 

Message