1. Neuigkeiten
  2. Das Sommerlesen feierte Jubiläum

Das Sommerlesen feierte Jubiläum

Das Sommerlesen feierte Jubiläum

Während der großen Ferien, also von Juli bis September, wird von der Bibliothek Altach traditionell das große Sommerlesen veranstaltet. Auch in diesem Jahr erhielten die eifrigen Leser für jedes gelesene Buch einen Stempel in ihren Lesepass. Insgesamt 292 volle Lesepässe fanden den Weg in die Gewinnbox und hatten somit die Chance auf einen der zahlreichen Preise.

„Das Sommerlesen erfreut sich auch im zehnten Jahr seines Bestehens großer Beliebtheit. Gerade in Zeiten von Handy & Co. freut uns die große Anzahl der abgegebenen Lesepässe sehr. Wir dürfen mit Stolz behaupten, dass der Lesepass der Bibliothek Altach auch im Jubiläumsjahr nichts von seiner Attraktivität eingebüßt hat. Insgesamt wurden mit den 292 abgegebenen Lesepässen 1752 Bücher gelesen. Das heißt, dass von den Kunden der Bibliothek Altach im Rahmen der Aktion pro Tag 30 Bücher gelesen wurden“, freute sich Leiterin Wilma Schneller.

Aufgrund der aktuellen Covid19-Bestimmungen wurden die Gewinner in diesem Jahr schriftlich verständigt und die Preise konnten während der Öffnungszeiten in der Bibliothek abgeholt werden. Der Hauptpreis, eine Tonie-Box, ging an Familie Giesinger aus Altach. Vor Ort haben die Kinder die Tonie-Box gleich ausgepackt und sich mit Tonie-Geschichten eingedeckt. Die weiteren Gewinner durften sich über Kino-Gutscheine, Buchgutscheine, Bilderbücher sowie Jahreskarten für die Bibliothek freuen. Alle Lesepässe nehmen noch an der landesweiten Verlosung teil, auch hier warten attraktive Preise, wie zum Beispiel ein Besuch im Ravensburger Spieleland oder Buchgutscheine auf die Gewinner.

Message