Home » Veranstaltungen » Theater im Kies: „Die Korrektur eines Tunichtguts“

Theater im Kies: „Die Korrektur eines Tunichtguts“

Für das 100jährige Jubiläum des Diepoldsauer Rheindurchstichs schrieb Heidi Salm-hofer ein humorvolles Theaterstück über den Rheindurchstich

25
AUG
Im Areal des Kieswerks „KOPF-KIES“ am Alten Rhein (Rheinstraße 71, 6844 Altach)

Theater im Kies: „Die Korrektur eines Tunichtguts“

Für das 100jährige Jubiläum des Diepoldsauer Rheindurchstichs schrieb Heidi Salmhofer ein humorvolles Theaterstück über den Rheindurchstich: Der Kartenvorverkauf für die „Theaterkollage durch die Zeit“ startet am Dienstag, den 18. Juli.

Für das erste Freilufttheaterstück im Kieswerk KOPF, mit wunderschönem Blick auf den Alten Rhein, haben sich die sieben Gemeinden: Hohenems, Lustenau, Altach, Mäder, Diepoldsau, Kriessern und Widnau zu diesem grenzüberschreitenden Projekt zusammengeschlossen.

Der Tunichtgut

Das Theaterstück begleitet die Geschichte zum Rheindurchbruch bei Diepoldsau und die Geschichte(n) der Menschen, die mit dem ungehorsamen Fluss lebten, ihn regulierten und heute vor allem genießen. Vom Ritt des Johann Ender zum Kaiser nach Wien, über die Arbeiter bis hin zur entspannten Joggerin der Gegenwart wandert die Zuschauer*in mit dem Rhein durch die Zeit. Mit viel Humor, aber auch Momenten zum Nachdenken verfolgt man die „Hotspots“ des Rheindurchbruchs ebenso wie menschliche Momente aus der Historie, wie sie hätten stattfinden können.

Die Sprachvielfalt

Die Umsetzung erfolgt mit Schauspieler*innen aus den Theatergruppen der Gemeinden, 19 Akteur*innen konnten bereits gewonnen werden. Das Stück wurde u.a. auf die jeweiligen Dialekte angepasst, wodurch die Sprachvielfalt der Region widergespiegelt werden soll.

Rechtzeitig Karten sichern

Die Aufführung findet an fünf Terminen sowie zwei wetterbedingten Ersatzterminen statt. Karten können online und direkt im Tourismus- & Stadtmarketing Hohenems gekauft werden.

Termine: 18./19./24./25./26. August, jeweils 20 Uhr
Wetterbedingte Ersatztermine: 20. & 27. August, jeweils 20 Uhr

Kartenverkauf

Karten erhältlich beim Stadtmarketing Hohenems, Marktstraße 2, 6845 Hohenems;
Tel: 05576/42780;
Online unter: www.hohenems.travel
Email: stadtmarketing@hohenems.at